english

                          Klick & Kill

 

Internet frei verfügbar, tippen statt schreiben, Vernetzung ist existenziell, ständig aktuell und transparent weltweit sein.

So sieht unser Alltag aus, in dem Handy und Computer kein Statussymbol mehr sind, sondern Standardausstattung. So ist es nur logisch, dass wir diese Kommunikationsmittel auch nutzen.
 

Aber was ist das für ein Problem mit dem Cybermobbing? Früher hieß das doch hänseln....
Cybermobbing stellt eine völlig neue Dimension von Gewalt dar. Diffamierungen, Bedrohungen, Bloßstellungen, Erpressungen sind die Folge der Anonymität im Netz.

Es gibt keine Hemmschwelle, keine Scham, keine Grenzen und vor allem keine Fluchtmöglichkeit für das Opfer.
Cybermobbing-Opfer werden permanent, meist anonym, terrorisiert. Die Täter, von Langeweile geplagte, wütende, feige User, die ihr Handeln oft als witzig, nicht als strafbar empfinden, können vom Gesetz nicht gestoppt werden.


Was tun? Stecker ziehen?


Aufklären - Den Schmerz der Opfer sichtbar machen, das Ausmaß unbedachter Anfeindungen vor Augen führen, sich der Macht des Internets bewusst werden.

 

Aufklären und etwas ändern!

"... Mama, das ist nicht nur hänseln, so wie früher, das ist Terror! Einfach nur Schikane. Die schreiben mir andauernd Nachrichten, bedrohen mich, rufen an, die machen mich fertig. Es gibt sogar einen Video-Clip über mich! Das ist ganz heftiges Mobbing!..."

 

 

 

 

 

"Das Stück ist zielgruppengerecht für die Schule ausgerichtet und setzt auf Interaktion mit dem Publikum. Es holt den SchülerInnen genau in der Situation ab, in der sich viele befinden..."

 

 

"Im Nachgespräch wurde, bei dem über die gespielte Geschichte nochmals diskutiert und Verhaltensmöglichkeiten aufgezeigt und besprochen, um "Cybermobbing" gezielt zu vermeiden und gar nicht erst entstehen zu lassen..."

Story

 

Sarah und Marco sind ein Paar.

Das wissen alle in der Schule und auch alle User ihrer Internetcommunity.

Die Chronik der beiden schmücken zahlreiche verliebte Fotos, Liebesschwüre und  Herzen. Beziehungsstatus: Voll verknallt. „Jeder soll wissen, wie glücklich wir sind!“ Die junge Liebe scheint perfekt. Doch am nächsten Tag tuschelt die ganze Schule, irgendetwas ist passiert.

 Ein Foto von Sarah in aufreizender Pose schmückt die Startseite im Netz!

Wer hat das hochgeladen? Woher hat der das? Das sind doch private Bilder! Die hat doch nur Marco…Außer sich vor Scham und Wut beschuldigt Sarah ihren Freund, doch der schwört, das Bild nicht hochgeladen zu haben. Sie glaubt ihm kein Wort. Aus Rache verbreitet sie im Netz das Gerücht, Marco würde noch ins Bett machen. Irgendetwas musste sie doch tun.  Jetzt tuscheln alle über ihn! Marco reagiert und eine Lüge jagt die nächste. Liebe ist Hass geworden und die Intrigen werden immer heftiger. In ihrem verletzten Stolz kennt Sarah keine Grenzen mehr. Mehr noch, mit Ihren knallharten Beschimpfungen gewinnt sie die Anerkennung und Likes der Community. Marco muss fertig gemacht werden und alle machen mit: Retuschierte Beiträge, Marco-Hass-Gruppen, öffentliche Drohungen, Telefonterror. Marco ist verzweifelt, jeder ist gegen ihn, obwohl er doch immer so beliebt war. Seine Mutter versteht nicht, was an den paar Hänseleien so schlimm sei. Marco traut sich kaum noch in die Schule, kann nicht schlafen, beim Fußballtraining ist er auch nicht mehr gern gesehen. Er muss mit Sarah reden, aber dieser Versuch eskaliert. Machtgetrieben und die anderen User im Rücken spielt Sarah ihren letzten Trumpf aus und der wirkt.

Marcos letzte Nachricht im Netz: „Es tut mir leid Sarah.“, dann löscht er sein Profil.

 

Logout für immer. Am nächsten Tag erscheint er nicht mehr in der Schule.

In seinem Zimmer hängt ein Strick.

 

Marcos Account wurde gehackt.

 

Eine dramatische Geschichte in der virtuellen Welt, die real unter die Haut geht. Generation World Wide Web

 

 

 

Up date // Klick & Kill gegendert / In regelmäßigen Abständen präsentieren wir das Theaterstück ganz im Zeichen des Gender Mainstreaming mit 2 Frauen oder 2 Männern. Bühnengold®. Open minded.

 

Gender Mainstreaming ist eine Strategie zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter. Gender-Mainstreaming bedeutet, die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern bei allen Entscheidungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu berücksichtigen, um so die Gleichstellung durchzusetzen.

Download Informationen Theaterstück

"Klick & Kill" Exposé
Klick_and_Kill_Exposé_2018.pdf
PDF-Dokument [400.1 KB]

 

Theater und Prävention machen Bühnengold® aus! Wir stehen für: Präventionsbildung, Schultheater, Suchtprävention und produzieren verschiedene Vorbeugungsmaßnahmen wie Workshops, die den SchülerInnen neben dem Theater klarmachen sollen, welche negativen Auswirkungen Alkohol und Drogen auf den Menschen haben. Bühnengold® bietet die Möglichkeit, Bildung, klassische Theaterstücke und Unterhaltung mit kreativen Workshops zu kombinieren. Jetzt Theaterstücke buchen. Ehrlich. Kontrovers. Stilvolles Theater. #deinebühne. Junge Erwachsene sprechen unverblümt über wichtige Theaterstücke, Mobbing, Aufklärung, Liebe, Sex; Themen, die jeden früher oder später betreffen. Sie erzählen ehrlich von ihrem Alkoholkonsum und reflektieren ihr Verhalten. Zusammen schaffen wir ein Sprachrohr, unzensiert und unkommentiert. Ein Generationsquerschnitt. Wir haben wieder neue tolle Partner gefunden, die gemeinsam mit Bühnengold® voller Freude für neue deutschsprachige Theaterstücke in Kontakt stehen.

Außerdem präsentieren wir unzensiert ein ehrliches Theater, sowohl deutschsprachig als auch bald in ganz Europa.Unsere Theaterstücke sorgen für eine Vorbeugungsmaßnahme gegen Gewalt, Alkoholsucht und  Mobbing jeglicher Art. Um bei Bühnengold® Theaterstücke bzw. Theaterprogramme buchen zu können, sollten Sie auf unserer Website bei Bühnengold® alle klassischen Theaterstücke und Präventionsarbeiten in Ruhe anschauen. Prävention (lateinisch praevenire „zuvorkommen“) bezeichnet Maßnahmen zur Abwendung von unerwünschten Ereignissen oder Zuständen, die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eintreffen könnten, falls keine Maßnahmen ergriffen werden. Wir bieten Maßnahmen und Möglichkeiten der Vorbeugung in Form von innovativer Unterhaltung und einem individuellen Nachgespräch.

In unseren Workshop-Projekten reflektieren wir mit den TeilnehmerInnen spielerisch und altersgemäß Alltagssituationen. Im gemeinsamen Dialog analysieren wir Verhaltensmuster und definieren mögliche Problematiken, um anschließend praktische Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Hinzu sollen die SchülerInnen im Klaren sein, mit welcher Intention Bühnengold® die Theater- und Präventionsarbeiten inszeniert. Werke der Weltliteratur in eigener meisterhafter Inszenierung, gewohnt modern und gesellschaftskritisch, jedoch eng an das Original angelehnt. Die Präsentation eines Theaterstückes unterstützt dabei, den Unterrichtsstoff besser zu verstehen, indem dieser visualisiert wird. Dies ergänzt und bereichert den theoretischen Unterricht. Unsere Theaterkulturlandschaft bietet ein breitgefächertes Spektrum an Theater- und Präventionsstücke, wie Sie sie noch nie gesehen haben. Günstiges Theater in Bundesländern wie in Niedersachsen, in Baden-Württemberg sowie in Hessen als auch in Nordrhein-Westfalen.

hinzu bieten wir unser Theaterprogramm auch in Orten in Sachsen-Anhalt oder wenn Sie möchten in Bayern, dem Saarland oder auch in Rheinland-Pfalz an.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Bühnengold® 2018 Alle Rechte vorbehalten

Anrufen

E-Mail

Anfahrt